Fraunhofer stellt die Ampel auf grün

Vor zehn Jahren hat die Fraunhofer-Gesellschaft einen Standort in Lemgo eröffnet.

Forschung mit Praxisbezug: Vor zehn Jahren hat die Fraunhofer-Gesellschaft einen Standort in Lemgo eröffnet. Für Jürgen Jasperneite und sein Team war das der Ritterschlag

Quelle: Lippische Landes-Zeitung vom 14.10.2019

Ganzer Zeitungsartikel als PDF

Jürgen ist immer in Bewegung. Und wenn er doch mal gerade innehält, um von der Arbeit am Fraunhofer-Standort Lemgo zu schwärmen, dann bleiben doch wenigstens die Finger in Bewegung. Mit denen dreht der Professor an der Technischen Hochschule OWL einen Chip hin und her, wendet ihn nach links, nach rechts, weist auf sieben Millionen Logik-Verbindungen hin, die darauf gespeichert sind.

„Tiger“ nennen sie das Bauteil intern, Fachleute sprechen von einem Chip für die hoch- leistungsfähige Echtzeitkommunikation. „Damit hat für uns vor zehn Jahren alles begonnen.“ Der Chip wurde in Maschinen eingesetzt, die damit per Internet untereinander kommunizieren konnten. Das war ein wichtiger Beitrag für das sogenannte „Internet der Dinge“. Damals, Anfang Oktober 2009, ist die Fraunhofer-Gesellschaft mit einem eigenen Standort in Lemgo an den Start gegangen...

Link zum kompletten Artikel in der Lippischen Landes-Zeitung vom 14.10.2019